Das Buchkaleidoskop - meine Spiritualität in Büchern & mehr


Das BIG Buch mit mehr als 350 Seiten


"Für mich war es Liebe"                               ISBN 978-3-8423-5362-6

Mein E- Book finden sie im Apple-Store oder unter E-Books.de 

    

2 von 6 Cover im Buch

  


                                          

Herzlich Willkommen liebe Leser,

in ihren Händen halten Sie ein Buch, es enthält meine Gedanken und Gefühlen die von Liebe, Schmerz, Veränderung, Vertrauen, Wut , Hoffnung, auch von Vergebung erzählen.

Einmal lesen sie sich klar und ohne Umschweife und dann wieder verhüllter.
Vielleicht braucht dieses Buch an manchen Stellen einen Leser, der sich wie ich, in der gleichen Situation befindet oder bereits befand. Seelenliebe.
Vielleicht braucht dieses Buch auch nur einen Leser.
          
Nach den letzten Zeilen von  "27", einen Teil dieses Buches, erwachte ich am nächsten Morgen und hatte intuitiv ein Gefühl in mir, welches mich dazu führte, nur ein Buch zu veröffentlichen, doch aber mit mehreren Abschnitten.

Und obwohl ich meine Spiritualiät lebe, ist es für mich doch ein Wunder, dass dieses Buch genau sechs Teile und 354 Gedichte insgesamt beinhaltet. Mein inneres Kind staunte.
Das nur einmal so am Rande, für die unter ihnen, die sich mit Numerologie beschäftigen.

Nun wünsche ich Ihnen mit diesem Buch viel Freude und eine lichtvolle Zeit.


Herzlichst
Marion Jana Goeritz



Klappentext:

Gefühle sie tanzen, wie Wellen zum Ufer. Einmal sacht, ein anderes mal mit viel Kraft. Erzählen von Liebe, Schmerz, Hoffnung, Vergebung.

Ein Gedichtband, der viele Facetten der Gefühle und Gedanken, die sich um eine Seelenliebe ranken, aufgenommen hat und so den Leser in ein Seelengefühl eintauchen lassen kann.
Der Gedichtsband beinhaltet sechs Teile.

Inhalt :

M
ondlicht
Wellentanz
Traumbuch
Fallschirm
Sternenflug
27


<3 Kleine Anmerkung:

Dieses Buch beinhaltet insgesamt 354 Gedichte, 
in sechs Abschnitten.
Weiterhin beinhaltet es sechs verschiedene Cover, die ich selbst aufgenommen und gestaltet habe. Diese trennen die einzelnen Teilabschnitte voneinander. Zu jedem Teilabschnitt gibt es eine kleine Einführung, wie bereits von mir gewohnt.
Das Cover habe ich selbst aufgenommen und gestaltet.
Für dieses Buch wählte ich die Schreibschrift.



"Mondlicht
     Teilabschnitt 1

 

Kleine Anmerkung:

Dieses Buch beinhaltet 60 Gedichte, diese ich alle an einem Tag schrieb und ist nicht bebildert.

Das Buchcover habe ich selbst aufgenommen und gestaltet.

<3 hier gern einige Leseproben

Ein Gefühl in mir
es lässt mich reisen
in die Welt der Nacht
es hält sich fest am Mondenschein
er reist mir immer nach
ich sehe ein Welt voll Kummer
voll Angst
doch auch ein Körnchen Mut
das hebe ich auf und sage ihm
Körnchen das machst
du gut
es lächelt mich an und rekelt sich
es fühlt sich wohl bei mir
am liebsten würde ich es an mich nehmen
doch fühle ich dann in mir
wie soll das Dunkel schwinden
wenn das Körnchen mit mir geht
so lege ich es wieder sanft auf sein Frühlingsbeet



Manchmal glauben wir
alles ist bereits erreicht
doch dann machen wir eine wundervolle Entdeckung
vielleicht einfach nur weil ein neuer Mensch in unser Leben gekommen ist
der uns mag und uns besser kennt als wir das tun




_______________________________________________________


"Wellentanz"      Teilabschnitt 2

  
Kleine Anmerkung:

Dieses Buch beinhaltet 60 Gedichte.
In zwei Stunden schrieb ich sie nieder. Etwas war gelöst und der Wellentanz konnte so beginnen.
Das Buchcover habe ich selbst aufgenommen und gestaltet.
Für dieses Buch wählte ich die Schreibschrift.


<3 hier gern einige Leseproben:

Ozean weit
Wellen hoch
Widerstände schwimmen dahin
im Meer der Unendlichkeit
finden nie mehr zurüc
k zu mir


Deine Worte
fliessen hinaus in die Welt
und halten sich bei den Menschen fest
die sie verstehen

______________________________________________________



"Traumbuch"     
Teilabschnitt 3

  

Kleine Anmerkung:

Dieses Buch beinhaltet 64 Gedichte.
Das Buchcover habe ich selbst aufgenommen und gestaltet.
Für dieses Buch wählte ich die Schreibschrift.



<3 hier gern einige Leseproben:


Wenn Dankbarkeit Tränen sind
dann dankte ich schon viel
wenn Dankbarkeit auch fühlen ist
dann fühlte ich so viel
wenn Dankbarkeit wissen ist
dann weiß ich noch nicht viel



Ich schrie mich an
ich kritisierte mich
ich weinte sogar bitterlich
ich wehrte mich
ich lies es geschehen
so konnte ich die Liebe sehen


 _______________________________________________________



"Fallschirm"      Teilabschnitt 4

  

Kleine Anmerkung:

Dieses Buch beinhaltet 95 Gedichte.
Das Buchcover habe ich selbst aufgenommen und gestaltet.
Für dieses Buch wählte ich die Schreibschrift.


<3 hier gern einige Leseproben:


Die rauhe See
sie schaukelt ihre Wellen an Land
oben auf dem Felsen steht sie
schaut ihnen zu
sieht klar und hat Mut
ihr Seelengesicht in den Wellen zu fühlen
sie spiegeln ihr eine Welt mit ihm
ihren Glauben daran verlor sie mit der Zeit durch sein Tun
doch nicht ihren Glauben an sich selbst



Laute Sonne
brennt die dunklen Tage nieder
Sternenlichter
wärmen die kalten Nächte auf
Worte
die schweigen auf Papier lassen fühlen
was
noch kommen könnte und plötzlich lese ich so viel
an den warmen hellen Tagen
die durch die Nächte ziehen


_______________________________________________________

"Sternenflug"      Teilabschnitt 5

  

Kleine Anmerkung:

Dieses Buch beinhaltet 26 Gedichte.
Das Buchcover habe ich selbst aufgenommen und gestaltet.
Für dieses Buch wählte
ich die Schreibschrift.


<3 hier gern einige Leseproben:


Herzen der Liebe
sie schweben einander zu
lassen den anderen nicht so sein wie er ist
Spiegelbild


Mond schwebt auf und ab
Erde lässt ihn gewähren
ein Stück ihrer selbst ist ihr ganz nah
Angst nein Liebe

______________________________________________________

"27"      Teilabschnitt 6

  

kleine Anmerkung:

Dieses Buch beinhaltet 49 Gedichte.
Das Buchcover habe ich selbst aufgenommen und gestaltet.
Für dieses Buch wählte ich die Schreibschrift.


<3 hier gern einige Leseproben:


Das Dunkel kann nur da sein
wo auch das Licht ist
sonst hätte ich es nicht ges
ehen


Straßenlaternen
säumten den Weg zum Fluss
langsam betrat ich das Pflaster der Straße
die Angst von gestern sie war gestorben
mutig ging ich meinen Weg
doch fragte ich mich
hatte ich wirklich verstanden
als ich nach der Antwort suchte begegnetest du mir
langsam gingst du auf dem Pflaster der Stadt
durch die Nacht
die Straße zum Fluss unter den Laternen
fühlten wir unseren Sc
hmerz
doch lächelten in den herannahenden Tag
hielten uns in dieser Zeit
doch haben uns nicht halten können
da waren noch die Anderen