"Engelszwirn"                                   ISBN: 978-3-7431-1594-1

Mein E- Book finden sie im Apple-Store oder unter E-Books.de

 

3 von 20 Fotos
 
      



Herzlich Willkommen liebe Leser,


in den folgenden Seiten werden sie viele Engel begrüßen.
Schon oft in meinem Leben halfen mir die Engelsenergien und ohne diese wunderschönen Energiewesen, könnte ich mir mein Leben auch nicht mehr vorstellen. Mein Glaube an sie, kam nicht einfach so über Nacht. Schon als Kind spürte ich Energien und fühlte mich durch die Geistige Welt beschützt.
Für mich ein Grund mehr, dieses Buch zu schreiben.
So denke ich, das ein jeder Mensch, der an sie glaubt, sie durchaus anders wahrnehmen kann. Nimmt einer sie als Farbstrahl wahr, sieht ein anderer sie vielleicht als schöne Wesen mit bezaubernden Flügeln. Andere wieder können beide Energien sehen, auch fühlen. Doch wie wir sie auch wahrnehmen können, eines ist immer gleich. Brauchen wir ihre Unterstützung, so helfen sie jedem von uns. Zugegeben, manchmal vielleicht nicht so, wie wir es uns wünschen, auch das habe ich schon erfahren, aber ich glaube immer so, das es für uns zum Besten ist.


Nun wünsche ich ihnen viel Freude beim Lesen und Anschauen.

Herzlichst
Marion Jana Goeritz




Klappentext:

Der Glaube an Engel, kann der Seele Kraft und Trost spenden. Zwanzig wunderschöne Fotos von Engeln sind in diesem Buch versammelt und erzählen eine kleine Geschichten in Form von Gedichten.


Kleine Anmerkung:

Das Cover und die im Buch zwanzig beinhalteten Fotos habe ich selbst aufgenommen. Für dieses Buch wählte die eine Schreibschrift.


<3 hier gern einige Leseproben:


Nachgehen einem Gefühl
neugierig doch leise klopft es an
nichts erwartend jedoch hoffend
das es uns führen wird in Liebe
hindurch durch eine Zeit der Veränderung
hinein in ein ne
ues Empfinden im Hier
Gefühle wandeln sich wie Eisperlen im Sonnenlicht
offen ist nun die Tür durch welche wir gehen
dürfen staunen so wie einst als Kinder und wünschen uns
das es ewiglich so bliebe



Begrüßen wir den Morgen
mit dem Blick zur Sonne
ihre wärmenden Strahlen streicheln auch die Seele
das Gefühl kann helfen
wenn der Tag ein
mal zu viel verlangt



Manchmal
ist es das Lernen das müde macht
der Weg zum Neuen
das Alte hinter sich zu lassen
ihm keine Beachtung mehr zu schenken
obwohl es so lange zu einem gehörte
und doch der Seele schmerzte
es gibt so viele Bücher deren Seiten erzählen
so viele Gedanken die sich im Kreise drehen
und manchmal dr
eht man mit an diesem Rad
bis man fühlt viel zu lang gedreht
zu viel gefühlt das nicht glücklich macht
dann beginnt das Lernen
langsam aber stetig begreift man die Seele
nur noch das was glücklich macht ins Leben lassen
für eine
n selbst und damit auch für die Welt