Das Buchkaleidoskop - meine Spiritualität in Büchern & mehr


"Damit die Seele lächelt"                     ISBN 978-3-7448-8917-9

Mein E- Book finden sie im Apple-Store oder unter E-Books.de

        

4 von 13 Fotos

      


Klappentext:

Das Leben ist Veränderung! Und manchmal braucht es etwas, damit die Seele wieder lächeln darf. In diesem Buch hat die Autorin Erfahrungen aus ihrem Leben zusammengefasst und schreibt über verschiedene Möglichkeiten, die man sich ins Gefühl einladen kann, um den spirituellen Transformationsprozess zu unterstützen. „Damit die Seele lächelt“ ein kleines Sammelwerk schöner Möglichkeiten.



Kleine Anmerkung:

Dieses Buch beinhaltet 11 Kapitel sowie die Einleitung zum Buch und das Nachwort. Für dieses Buch wählte ich eine Schreibschrift, so wird das Persönliche noch einmal unterstrichen, denn es handelt sich im Buch um meine eigenen Erfahrungen. Das Cover habe ich selbst aufgenommen und gestaltet, ebenso die im Buch enthaltenen 13 Fotos.


<3 hier gern einige Leseproben:

Inhalt

Einleitung
Musik
Spirituelle Energie

Energetisches Räuchern
Düfte
Glauben
Klangschalen

Licht
Entspannen
Edelsteine
Engel
Das Innere Kind
Nachwort



Herzlich Willkommen liebe Leser,

„Damit die Seele lächelt“ ist ein kleines Sammelwerk meiner eigenen Erfahrungen. Es gibt unzählige Möglichkeiten positive Gefühle einzuladen. Einige Möglichkeiten, die meine Gefühle bereichern, habe ich hier versammelt.
Es gibt Rituale, welche mir ans Herz gewachsen und genau diese halfen mir schon an solchen Tagen, wenn meine Seele weinte, sie wieder zum Lächeln zu bringen.
Was ich allerdings voraus schicken möchte ist, dass ich mit dem Weinen der Seele, nicht Depressionen im ärztlichen Sinn meine, sondern die Stunden, wo ich eher annahm, das mich die Welt nicht mehr mochte, wenn auch nur scheinbar.
Auch möchte ich mich davon stark distanzieren, meine Erfahrungen seien ein Allerweltsheilmittel. Es ist mein Bejahen zu einer lachenden Seele meinerseits und zum Bekennen, das man durchaus durch sein Leben gut gehen kann, wenn man seine Probleme erkennt und dann auch lösen möchte, in dem man offen für Hilfe ist. ...


Energetisches Räuchern

... In den letzten Jahren wurde ich öfter gefragt, was und wie ich energetisch räuchere. Erzählte ich es, bekam ich immer wieder zur Antwort „Das mache ich anders, da mache ich es ja falsch.“
Mich irritierten diese Antworten ein wenig und ich gab meinem Gegenüber zu verstehen „Wenn du nach deinem Gefühl gehandelt hast, kannst du nichts falsch gemacht haben. Jeder tut es so, wie er es fühlt. Wenn man natürlich immer wieder andere befragt, wie
sie es tun, hört man nie auf sein eigenes Gefühl und wird nie die richtige Räucherung finden.

Es wird immer jemanden geben, der andere Pflanzen, Blüten, Harze räuchert, als man selbst. Wen wollten wir es dann recht machen, wenn wir uns nach ihnen richten? Es kann nur das eigene Gefühl bestimmen wann
, was und wie wir räuchern möchten!...

*
Glauben

... Doch glaube ich wohl anders als viele.
Ich glaube, das Gott in jedem Lebewesen ist. Doch glaube ich auch, das er sehr gut unterscheiden kann, ob man sich gut oder weniger gut verhält. Und so glaube ich seit dem auch, das sich ein jeder Mensch lieber auf das Gute besinnen sollte. Denn fühlt man gut, fühlt sich das Leben auch gut an.

Mein Glaube ist, das sich ein jede
r Mensch, moralisch gesehen, auch verantworten muss. Das verurteilt kein Gericht, aber die Geistige Welt. Es geht nicht darum keinen Fehler machen zu dürfen, aber aus ihm zu lernen und es dann besser zu tun....

*
Entspannung

...Entspannung ist also auch, wenn man sein Leben so lebt, wie man es fühlt, wie es aus der Seele spricht.
Leben wir unser Seelengefühl, haben wir mehr vom Leben! Denn wir kämpfen nicht mehr und verbrauchen dadurch auch keine enorme Energie, womöglich sogar etwas unserer Lebenskraft.

Der Mensch und sein Gefühl passen zusammen und gehen nicht mehr in verschiedene Richtungen, sondern in eine gemeinsam. Und dieses Gefühl schenkt Balance.

*
Nachwort

... Sicherlich treffen wir immer wieder einmal auf Menschen, deren Energie etwas mit uns zu machen scheint. Manchmal lösen sie Unbehagen aus und manchmal möchten wir so sein wie sie.Ein guter Trick aus einem alten Muster auszusteigen wäre, so glaube ich, das Tun anderer als Schablone auf das eigene Leben zu legen. Und dann schauen sie, was gefällt ihnen und was gefällt ihnen nicht.So können sie ganz einfach ein altes ungutes Muster hinter sich lassen. ...