Das Buchkaleidoskop - meine Spiritualität in Büchern & mehr

"Grüne Traummusik"      ISBN : 978-3-7392-4925-4

Mein E- Book finden sie im Apple-Store und bei E-Book.de

                


Herzlich Willkommen liebe Leser,

wenn wir Schatten überwinden, und Licht sich zeigt, gehen wir einen Weg, der unser Traum wohl ist. Gedankenwelt sprudelt in Gefühlsballons, Leben bunt.
Leben lässt Liebe leben, wenn Mut erwächst, das wir uns zeigen, wer und wie wir sind.
Grüne Traummusik erklingt im Labyrinth der Gefühle, und wer sich traut hineinzuhören, wird vielleicht belohnt. Und lauschen wir dem Spiel, spinnt die Welt Silberfäden grün. Singen sie von Heilung ?

Herzlichst
Marion Jana Goeritz


Klappentext:                                                                                                                                                                           Gedankenwelt sprudelt in Gefühlsballons, Leben bunt.
Grüne Traummusik spielt 50 Gedichte in einem Labyrinth der Gefühle und wer sich traut hineinzuhören, wird vielleicht belohnt. Was Gestern noch ein Gedanke nur, heute ist es Liebe.


Kleine Anmerkung:                                                                                                                                                            Dieses Buch beinhaltet 50 Gedichte. Das Buchcover habe ich selbst gemalt und bearbeitet. Für dieses Buch wählte ich eine Schreibschrift.


<3 hier gern einige Leseproben:


Die Tür zu meinem Herzen, meist offen.
Rosen ranken sich hinauf zum Licht.
Anschauen darf sie ein Jeder, doch Eintritt gewähre ich nur einem, der mein Rätsel löst.
Der Schlüssel, aus Eisen ist er nicht, doch dreht er sich im Schloss immer links herum.
Und steige ich die Stufen hinauf, ist es der Himmel nicht.
Erzähle ich in grüner Farbe, meine ich den Garten nicht.
Kennst du des Rätsels Lösung nun?
Dann schließe ich mein Herz auch für dich auf.


Im Labyrinth ein Zauber,
der die Welt in uns durcheinander bringt.
Was im Gestern noch laut,
heute spricht es leise nur ein Wort.
Unsere Seelen wohnen im Haus der Liebe,
unsere Gefühle, Wimpernschläge auf und ab.
Geschlafen im Schattenwald,

doch das nahe Grün, weckte uns auf und wir lieben uns, im Zauber des Labyrinths.



Meine Träumereien schweben in der Welt,
die für mich gemacht, du hast sie gesehen und gibst auf sie acht.
Deine Farben strahlen auch, doch du hältst sie fest,
sie gehen auf keine Reise.
Wo hast du diese Farbenpracht nur her?
Weshalb lässt du sie nicht fliegen?
Sie erzählen doch so viel.
Dein Herz auf der Suche und du hast einen Plan.
Wer dich wirklich liebt, nimmt auch deinen Schatten an.
Und nur dieser Mensch wird von dir belohnt?



Meine Spuren in deiner Brust, sie zeigen dir, es ist noch nicht vorbei.
Der Wüstensand in deiner Seele, der so manches überdeckt,
habe ich einfach weg geschoben und meinen Namen dir erzählt.
Manchmal weintest du des Nachts, suchtest nach mir, doch fandest nichts als Sand.
Du musst dich dafür nicht schämen, auch ich war in dieser Gegend  schon.
Doch ich fragte mich einmal, was ich wirklich mochte und sah dann meinen Weg.
Deine Spuren in der Welt, sie werden bleiben, wenn du Liebe lebst.


Schreibst du deiner Seele, Liebeslieder?
Singst du mit ihr, bis alle Tränen der Nacht geweint?
Alte Bilder, manchmal kommen sie wieder, doch nur um zu sehen,
was geschieht,  wenn du sie fühlst.
Kein Traum darf leben, der so alt noch ist, das es dich schmerzt.
Singe mit ihr an solchen Tagen, wenn du sie fühlst und wisse, ich denke an dich.